Druck dieser Seite Kartei Dokument
Home Help




Demo 1

- Dokumentenverwaltung Bestellung
Demo 2

- Produkte dem Lagerbestand hinzufügen
Demo 3

- Produkte dem Lagerbestand hinzufügen

- Verwaltung Lieferrückstände

- Artikelverwaltung nach Seriennummern
   Schnellkodierung eines Dokuments
  • Klicken Sie auf den Tab des Kostenträgers, für den ein neues Dokument erstellt werden soll:

    Bestellung=BC1
    Rechnung=FT1
    Gutschrift=NC1
    Angebot=OP1
    usw.
  • Klicken Sie auf um einen neuen Kunden oder Lieferanten auszuwählen.
    Klicken Sie auf um das neue Dokument anzulegen.
  • Auf den Such-Button klicken, um einen Kunden oder einen Lieferanten zu suchen.
    Auf den +- (DE) NOT FOUND-Button klicken, um ein neues Dokument anzulegen.
  • PS: werden Artikel in einem Dokument eingeführt, lässt sich mit RECHTE MAUSTASTE auf die Suche nach Sekundärer Code aktivieren.
  • Wenn erforderlich, passen Sie einfach Stückzahlen und Preise an ...
    Mit dem Softwarepaket LAGERVERWALTUNG wird der Lagerbestand automatisch angepasst, sobald Sie Rechnungen erstellen.
  • Zum Einfügen von Zeilen klicken Sie auf , PFEIL NACH UNTEN oder Funktionstaste F2 auf der Tastatur.
  • Zum Abschluss: speichern Sie das Dokument durch klicken auf oder Funktionstaste F10.
    Um das Dokument zu drucken, klicken Sie auf oder F7.
 
   Lagerbestandskontrolle
  • Produkte dem Lagerbestand hinzufügen, lieferantenrechnung erstellen:

    1) Klicken Sie auf den Button "Einkauf" in der Dokumentverwaltung.

    2) Klicken Sie auf den Tab "Einkauf" oder "Lagerbestand".

    3) Geben Sie als einen Lieferanten wie "REG" ein (REG = LieferantenCode für den Lagerbestand).

    4) Klicken Sie auf das Eingabefeld "+", um ein neues Dokument zu erstellen.

    5) Ist der Artikel im Artikelstamm vorhanden, geben Sie in der Eingabemaske die Artikelbezeichnung und die Stückzahl ein, die in die Dokumentenmaske übernommen werden soll.

    6) Ist der Artikel noch nicht im Artikelstamm angelegt, geben Sie in der Eingabemaske die Bezeichnung des neuen ein. Betätigen Sie EINGABE- (DE) NOT FOUND -> "Neuen Artikel erstellen". Geben Sie die Stückzahl an, die auf Lager genommen werden sollen.


    PS: Ausgehende Ware wird automatisch entweder den Verkaufsrechnungen, Versand- und/oder Packlisten oder dem Kassenbuch zugeordnet.

   Auswahl und Filter
  • Um alle Dokumente eines Kostenträgers anzuzeigen, doppelklicken Sie auf das Feld "Kunde"
    Die Dokumente werden nach Codenummer sortiert angezeigt (die aktuellsten zuerst).
  • Möglichkeiten des Code - Feldes: Eingabe einer Code. eines Kunden oder Lieferanten anschliessend EINGABE- (DE) NOT FOUND oder Suche: Eingabe der ersten Zeichen gefolgt von * (Joker), anschliessend EINGABE- (DE) NOT FOUND oder Eingabe der USt.-ID und EINGABE- (DE) NOT FOUND or
  • Klicken Sie auf den Such-Button um einen Kunden oder Lieferanten auszuwählen und anschliessend auf +- (DE) NOT FOUND oder Funktionstaste F2, um das neue Dokument anzulegen.

  • Um alle Dokumente eines Kostenträgers für nur einen Kunden anzuzeigen, suchen Sie zuerst diesen Kunden oder doppelklick auf den Namen des Kunden in der Dokumententabelle.
  • Klicken Sie auf die rechte Maustaste mit dem Zeiger auf der Suchfunktion, um die Dokumente nach Gesamtsumme zu finden.
  • Klicken Sie auf die rechte Maustaste, um eine neue Dokumentennummer zu erzeugen, die nicht der vorgegebenen Reihenfolge entspricht.
  • Der Auswahl-Cursor wird benutzt, um die Anzahl der von einer Suchfunktion zurückgebenen Dokumente zu begrenzen.
    PS: Je kleiner der eingestellte Wert, desto schneller ist die Suche. Vorhergehende Dokumente werden jedoch nicht angezeigt!


   Dokument kopieren (Beispiel: Bestellung (BC1) nach Rechnung (FT1).
  • Wählen Sie die benötigten Kunden einfach durch drag-and-drop mit der Maus aus oder arbeiten Sie mit STRG- (DE) NOT FOUND GROSS- (DE) NOT FOUND. Die Felder werden blau hinterlegt. Benutzen Sie den linken Rand für die einfache Auswahl.
  • Klicken Sie auf die rechte Taste im Menu "Kopieren Nach". Hier können Sie den Kostenträger auswählen, in dem die neuen Dokumente erscheinen sollen (z.B. FT1 um eine neue Rechnung zu erstellen).
  • Kopierte Bestellungen werden in Status "Abgeschlossen" markiert.
    Für jeden im Dokument aufgeführten Artikel wird der Lagerbestand abhängig von der aufgeführten Stückzahl aktualisiert.
   Pakete benutzen (Produktpakete oder Textzeilen).
  • Um ein neues Paket zusammenzustellen:
    Beim Einfügen von Artikeln in das Dokument die rechte Maustaste betätigen und Auswahl "Paket Speichern"
  • Alle im Dokument vorhandenen Artikel und Texte werden als Paket abgespeichert und können in einem anderen Dokument erneut aufgerufen (geladen) werden.
  • Um ein Paket wiederherzustellen:
    fügen Sie während der Eingabe von Artikeln innerhalb des Dokuments eine Leerzeile, betätigen Sie die rechte Maustaste - Auswahl "Paket Laden".
  • Alle Artikelbeschreibungen und Texte werden in das aktuelle Dokument übernommen.
    Wenn Sie z.B. "Preis" nicht auswählen, werden als Voreinstellung die Preise aus dem Artikelstamm übernommen.
   Letzten Preis anzeigen.
  • Drücken Sie die Funktionstaste F1, wenn der Mauszeiger im Hauptbereich des Dokuments auf den Staffelpreis zeigt.
    Es öffnet sich dann ein neues Fenster:
  • Links die verschiedenen Preise im Produktverlauf
    Rechts die Verkaufshistorie für den im Dokument aktiven Kunden und für das aktive Produkt.
    Im Feld unten kann die Kodierung eines Preises inklusiv MwSt. erfolgen.
  • Sie können einen der Preise links oder einen alten Preis aus der Historie auswählen und in das aktuelle Dokument übernehmen.

   Text zu einem Dokument hinzufügen
  • Bei der Anlage eines neuen Dokuments drücken Sie die rechte Maustaste und wählen Sie das Menu "Text einfügen". Geben Sie in dem Fenster Ihren Text ein.
    Hinweis: nutzen Sie die Taste EINFÜGEN- (DE) NOT FOUND der Tastatur, um Leerzeilen einzufügen.
  • Sie können gängige und häufig vorkommende Artikelbeschreibungen und -Zusammenstellungen durch rechts Mausklick "Paket Speichern" abspeichern.
  • Um neue Arten von Texten zu erstellen, benutzen Sie ein neues Dokument "OP1 Angebot".
    Geben Sie Ihren Text in das Dokument ein und klicken Sie mit der rechten Maustaste, Auswahl "Paket Speichern".

   Geöffnete oder abgeschlossene Dokumente
  • "Abgeschlossene" Dokumente sind z.B.:
    Per Email versendete oder ausgedruckte Rechnungen.
    Bestellungen, die in eine Rechnung kopiert wurden.
    Siehe Kostenträgerverwaltung - > Felder "Abgeschlossen für ..."
  • Geöffnete Dokumente sind all diejenigen, die nicht "abgeschlossen" sind! ;-)
  • Für die Festlegung der Zahlungsart in einem abgeschlossenen Dokument: Dokument Nr. Anklicken, danach rechte Maustaste und -> Zahlungsart auswählen. Siehe auch in Hilfe Menu -> F.A.Q.
  • Um einen Fehler in einem Dokument zu beheben: Editieren->Dok. erneut öffnen (Erforderliches Modul: EFYPAYMENT) PS: Dieser Vorgang kann nur mit Administratorrechten durchgeführt werden. Siehe Menu: Verwaltung - > User

   Layoutänderung
  • Wenn Sie das Layout eines Dokuments verändern möchten, benutzen Sie einen HTML-Editor wie z.B. Front-Page oder Dreamweaver, um die Datei LAYOUTMOD.HTM im Ordner c:\Program Files\Easy For You - oder mit Vista -> C:\Users\USERNAME\AppData\Roaming\Easy For You zu editieren.
  • Schauen Sie sich die Preisliste für die Option: EFYLAYOUT an. Wenn Sie im Umgang mit einem HTML-Editor erfahren sind, sehen Sie unter EFYLAYOUT+EFYLAYOUT2

   Zahlung
  • Die Option "Unbezahlt" gibt Ihnen zeitnahe Informationen über unbezahlte Rechnungen und eine Gesamtübersicht von ausstehenden Zahlungen von Kunden.
  • Allgemeine Zahlungsbedingungen für diesen Kunden oder Lieferanten.
    Hinweis: wird in einem Dokument die Zahlungsweise kodiert, wird das Dokument als "bereits bezahlt" markiert und erscheint nicht mehr in der Auflistung "Unbezahlte" Dokumente.
  • Für die Festlegung der Zahlungsart in einem abgeschlossenen Dokument: Dokument Nr. Anklicken, danach rechte Maustaste und -> Zahlungsart auswählen. Siehe auch in Hilfe Menu -> F.A.Q.
  • Um einen Fehler in einem Dokument zu beheben: Editieren->Dok. erneut öffnen (Erforderliches Modul: EFYPAYMENT) PS: Dieser Vorgang kann nur mit Administratorrechten durchgeführt werden. Siehe Menu: Verwaltung - > User
  • Drucken der Zahlungsart in einem Dokument, das NICHT bezahlt ist: Wählen Sie im Menu: Verwaltung -> Kunde -> Zahlungsart

   MwSt.-Satz
  • Die Berechnung der Mehrwertsteuer erfolgt auf Basis der in jedem Dokument eingefügten USt.-ID des Kunden.
  • Wird in einem Dokument eine Zeile mit einem Produkt hinzugefügt, dessen Währung die gleiche ist wie in Werkzeuge ->Parameter->Allgemein->Währungen, wird dieser USt.-ID-Code im Produktdokument übernommen Die voreingestellte Steuer-ID ist die in der Artikelverwaltung eingetragene ID. In anderen Fällen wird die MwSt.-ID übernommen, die in den Währungseinstellungen -> MwSt.-ID Code eingestellt ist.
  • Wird im Artikelstamm ein neuer Artikel angelegt, wird automatisch der in Werkzeuge -> Parameter -> Buchhaltung -> USt.-ID voreingestellte Code für Einkauf und Verkauf übernommen.

   Verwaltung Lieferrückstände


Der Lieferrückstand Tabellentab listet alle OFFENEN Bestellungen aller Kunden (bzw. Kunden und Lieferanten) auf.

BO=Lieferrückstand (Bestellungen, die noch nicht ausgeliefert wurden)

FÜR EINE TEILLIEFERUNG:


  1. Wählen Sie auf der Karte Lieferrückstand durch doppelklicken den Kunden aus.
  2. Geben Sie für jeden Artikel die zu liefernde Stückzahl in der Spalte "Geliefert (Gel.)" ein - dies ist die einzige Spalte, die editiert werden kann. Schliessen Sie danach den gesamten Vorgang durch Drücken der Funktionstaste F10 ab.
  3. Um die zu dieser Lieferung korrespondierende Rechnung zu erstellen und die Artikel vom Lager abzubuchen, klicken Sie auf die Kundenreferenz und anschliessend rechte Maustaste -> "Kopieren nach" Rechnung oder Packliste
Hinweis:
  • Nach Rechnungserstellung werden nur diejenigen Artikel aus der Liste entfernt, deren Stückzahl vollständig geliefert wurde.
  • Erst wenn die Bestellung vollständig geliefert ist, wird die Bestellung als komplett markiert und geschlossen.
  • Durch Ausdruck oder in der Vorausschau können die ausstehenden Stückzahlen angezeigt werden.

   Tab "Kasse" und das menu Liste->Zahlungen

Diese Liste erlaubt, die verschiedenen Zahlungen oder Anzahlungen zu veranschaulichen, die in Ihren Rechnungen oder Tickets (nur GESCHLOSSEN) oder Aufträgen (nur OFFEN ).
Wird diese Liste nach dem Datum der Zahlung klassifiziert, und eine Neugruppierung mit einer Zwischensumme wird automatisch durch Art von Zahlung gemacht.
Diese Liste kann ebenfalls die Abgaben oder Ablagerungen flüssigen Geldes veranschaulichen.

Beispiel: um die Zahlung einer Rechnung in der Kasse einzufügen:

- Klick auf das Tab Rechnungen.
- Rechte Maustaste auf die Nummer des Dokuments deren Rechnung geraden überprüfen wird.
- Im Menu Zahlung die Art von Zahlung auswählen.
- Das Datum und die Referenz der Zahlung einkodieren.

Schon jetzt werden diese Informationen über die Zahlung dieser Rechnung in der Kasse sichtbar sein.
In der Kasse: Klicken auf „Tageskasse“ oder „Monatskasse“, um die vollständige Liste der Bewegungen zu veranschaulichen.

Der Linienzusatz in dem Kassentab betrifft nur die Operationen , die CASH durchgeführt wurden.
Am Anfang ist der Betrag „Inhalt der Kasse“ Null und wird durch eine Linie angegeben: „Inhalt der Kasse am tt/mm/jj“

Jeder Tag wird eine Kassenlinie automatisch durch die Software hinzugefügt und nimmt die Gesamtzahl des Inhaltes des vorhergehenden Tages wieder auf.

Wenn Rechnungen oder Aufträge Cash eingebucht worden sind, werden diese vom nächsten Tag an überprüft, die neue Kassenlinie „Inhalt der Kasse des tt+1/mm/jj“wird Gesamtzahl der Zahlungen, die in Cash geleistet wurden übernehmen.

Folglich muss man dann und wann Abgaben durchführen, andernfalls kann Ihre Kasse einen übertriebenen Betrag erreichen.

Beispiel: um eine Abgabe durchzuführen:

- Füge eine Linie wie in einem üblichen Dokument hinzu.
- Kodiere die Referenz „REG“ als Referenz eines Produktes.
- Den Wortlaut dieser Kassenlinie zum Beispiel durch „Abgabe für die Bank“ ersetzen.
- Kodiere den Betrag ein und stellt die Quantität auf -1 (negativ = Abgaben positive = Ablagerungen)

Um die Gesamtzahl flüssigen Geldes in Ihrer Kasse aktuell zu halten können Sie zum Beispiel, die verschiedenen Abgaben (oder Ablagerungen) oder Käufe in Cash fest halten, wie: „Abgabe Restaurant so-und-so“ „Abgabe, Fahrzeug…“ usw.

Nicht vergessen:
Abgabe: Quantität = -1
Ablagerungen: Quantität = 1